Tierhalterhaftpflicht

Die private Haftpflichtversicherung leistet bei Schäden, die durch Katzen bzw. einen Wellensittich verursacht werden. Schäden durch eigene Hunde, Pferde, Rinder, sonstige Reit- und Zugtiere sowie wilde Tiere und Tiere, die zu gewerblichen oder landwirtschaftlichen Zwecken gehalten werden, werden von der privaten Haftpflichtversicherung nicht übernommen. Eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung schafft in diesen Fällen Abhilfe.

 Ein Hundehalter haftet für das Verhalten seines Hundes, laut Gesetz auch dann, wenn ihn selbst absolut kein Verschulden trifft. Der Reiter eines Pferdes muss ebenfalls haften.

 Die Tierhalterhaftpflicht der Gothaer schützt den Tierhalter im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme vor Schadenersatzansprüchen Dritter, die aufgrund der Tierhaltung entstehen können.

 Dabei beschränkt sich der Versicherungsschutz nicht nur auf das Bezahlen von Schäden, sondern auch auf das Abwehren von unangemessen hohen oder sogar ungerechtfertigten Forderungen gegen den Tierhalter.

 

Sie sind an weiteren Informationen interessiert?

Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok